ab 2.415

Reisen im Reich der Artenvielfalt

Tauchen in Raja Ampat ist die Erfüllung lang gehegter Taucherträume. Denn in der Bilderbuchkulisse abgeschiedener Inselparadiese befindet sich ein ganz besonderes Meeresgebiet der Erde, das sogenannte Korallendreieck: Hier sind mehr Arten vertreten als in den anderen Weltmeeren zusammen. Und die Tauchgänge inmitten der üppiger Korallenlandschaften warten immer wieder mit etwas Neuem auf, vom kleinsten Pygmäenseepferdchen bis hin zu riesigen Mantas.

Start » Reiseziele » Indonesien » Hotel & Tauchen Raja Ampat

Bereit zum Abtauchen?

Das Schöne an dieser Reise

Urlaub im Tropenparadies tausender Inseln

Weltklasse-Tauchen in aller Abgeschiedenheit

Pures Naturerlebnis unter & über Wasser

Das Schöne an dieser Reise
Urlaub im Tropenparadies tausender Inseln
Weltklasse-Tauchen in aller Abgeschiedenheit
Pures Naturerlebnis unter & über Wasser
Mehr zur Reise

Raja Ampat - Abtauchen im Zentrum des Korallendreiecks

MER.Tobias.Zimmer.Half.Bat.Fish.HR

Stellt Euch einen Archipel dschungelbedeckter Tropeninseln vor, gesäumt von strahlend weißen Sandstränden, versteckten Lagunen und leuchtend türkisfarbenem Wasser. Nun gebt Ihr unberührte Korallenriffe hinzu – davon reichlich – und all das legt Ihr in eine, den meisten Menschen unbekannte, gut versteckte Ecke der Welt und siehe da – das ultimative Tauchparadies: Raja Ampat!

Die verstreuten Inselchen von Raja Ampat, im Nordwesten Papuas, zählen zu den schönsten in ganz Südostasien und sind für sich genommen schon eine Reise wert. Überdies sind die Tauchgebiete von herausragender ökologischer Qualität. Allein auf einem einzigen Tauchgang konnten Forscher 283 unterschiedliche Fischarten verzeichnen. Dicht an dicht erobern sich die Korallen ihren Platz und es herrscht ein unüberschaubares Gewusel: Rifffische ziehen wie Wolkenschleier durchs Korallengeäst, dicht gefolgt von den räuberischen Begleitern wie Riffhaien. Mandarinfische vollführen ihre Paarungstänze und gelegentlich gleiten Mantas erhaben über die Szenerie.

Magische Momente inmitten der Natur

PPER_01_Resort North Wide

Die Natur hat in Raja Ampat noch deutlich die Oberhand. Die dschungelbedeckten Inseln sind praktisch unberührt und voller Pflanzen und Tiere, die Ihr wahrscheinlich noch nie zu Gesicht bekommen habt. Quellen und Wasserfälle glasklaren Wassers säumen die Wege. Im Blätterdach ist das Königreich der Vögel. Unter den vielen Arten sind allein 40 Paradiesvogelarten vertreten. Besonders die Sonnenuntergänge sind erfüllt mit einem Konzert aus Lauten und Zirpen.

Inmitten dieser atemberaubenden Kulisse haben sich im respektvollen  Umgang mit Mensch und Natur, einige Tauchresorts angesiedelt. Es sind magische Orte, wo Ihr dem Naturschauspiel in der erster Reihe beiwohnen dürft. Oft lässt sich schon von der Veranda aus eine Vielzahl verschiedener Meeresbewohner wie Riffhaie oder Dugongs an der Wasseroberfläche ausmachen.

Das Tauchrevier

Tauchen in Raja Ampat

Tauchen in Raja Ampat zeichnet sich durch die zentrale Lage inmitten des Indo-Pazifiks aus, das mit der Strömung nährstoffreiches Wasser entlang der Inselgruppen befördert und einen wetweit unvergleichlichen Arten- und Fischreichtum beschert. An vielen Spots ist daher mit einer moderaten bis starken Strömung zu rechnen. Empfehlenswert für ein bestmögliches Taucherlebnis ist eine Taucherfahrung von mindestens 50 Tauchgängen und AOWD-Tauchbrevet. Jedoch gibt es immer eine Auswahl geschützter Spots für entspannte Tauchgänge.
Die Wassertemperaturen liegen bei 28 – 30 Grad und Sichtweiten liegen gewöhnlich bei 10 – 20 Metern.
Raja Ampat lässt sich das ganze Jahr betauchen. Von September bis April finden sich an den Putzerstation die meisten Mantas ein. Von November bis März sind die Sichtweiten und Tauchbedingungen am besten.

Top Spots der Region
Die Reise im Überblick

Anreise

Das Tor zur Inselwelt von Raja Ampat ist die Hafenstadt Sorong in der Provinz Papua Barat in Westneuguinea. Ab Deutschland, Wien oder Zürich gibt es Flüge via Jakarta mit verschiedenen Airlines, z. B. mit Emirates. Ebenso sind auch Flüge ab/an Manado oder Makassar möglich. Ab Sorong erfolgt der Transfer entweder mit der Fähre oder mit einem privaten Schnellboot zum Resort. Aufgrund der teilweise mehrstündigen Bootstransfer sind einige Inseln nur an festen An- und Abfahrtstagen erreichbar. Für den Weiterflug oder Transfer ist oftmals eine Zwischenübernachtung in Sorong erforderlich. Aufgrund der langen Anreise ist es empfehlenswert, Raja Ampat mit einer weiteren Destination wie z. B. Nord-oder Süd-Sulawesi, Molukken oder Borneo zu kombinieren. Auch Kombinationen mit Bali sind möglich. Passende Kombinationsmöglichkeiten finden Sie in unseren Reiseideen.

Verlauf

  1. Tag: Flug nach Jakarta, Flugzeit: ca. 15 Stunden*
  2. Tag: Ankunft in Jakarta, Weiterflug nach Sorong, Flugzeit: ca. 4 Stunden*
  3. Tag: Ankunft in Sorong, Transfer zur Insel
  4. Tag: Tauchen
  5. Tag: Tauchen
  6. Tag: Tauchen
  7. Tag: Tauchen
  8. Tag: Tauchen
  9. Tag: Landausflug
  10. Tag: Transfer nach Sorong, Zwischenübernachtung oder Weiterreise Anschlußprogramm

*reine Flugzeit, ohne Zwischenaufenthalt.

Die Gesamtflugdauer liegt durchschnittlich zwischen 25 und 35 Stunden.

Reisebeispiel — Hotel & Tauchen Raja Ampat

Inklusive:

  • 7 Nächte im 3* Hotel im Doppelzimmer
  • Vollpension, Kaffee/Tee/Trinkwasser
  • Transfer ab/an Flughafen Sorong
  • max. 4 begleitete Tauchgänge an den Tauchtagen
Preis pro Person, ab 2.415

Exklusive:

  • Fluganreise ab 1.200 €
  • Visum, ca. 32 € (IDR 500.000)
  • Marineparkgebühr, ca. 65 € (IDR 1.000.000)
  • Landausflüge
  • ggf. Zwischenübernachtung

Unsere Empfehlungen

Bereit zum Abtauchen?

Weitere Ideen
Erfahrungsbericht Tauchen Curaçao
Reisebericht von Kerstin & Georg
Reiseziele